Gliederung nach Baudenkmalarten

 

Hier finden Sie den Link zur aktualisierten Gesamtliste aller Projekte, die unter dem Label „Denkmal und Schule“ durchgeführt worden sind. Der Zugriff ist nur von der Website www.denkmale-im-unterricht.de möglich

Link zu Excel-Liste (Download)

Aus der Excel -Liste können sie sich die unterschiedlichen Denkmalarten heraussuchen lassen. Sie klicken dazu auf den Link zur Anleitung. (falls man nicht mit der grundsätzlichen Bedienung von Excel vertraut sein sollte.)

 

Die Bedeutung der Buchstaben:

K             kirchliche Gebäude meist Kirchengebäude, 41 Projekte

Ö            öffentliche Bauten, meist Schulen, 37 Projekte (Achtung Excel-Tabelle = Oeff)

W           Wohngebäude und bäuerliche Anwesen, 34 Projekt

E             Ensemble, z.B. mit den einen Platz oder einen Straßenzug begleitenden Gebäuden, 24 Projekte

G            Bauten der Technik und des Verkehrs aber auch ehem. Industrie und Gewerbebauten, 17 Projekte

B            Burgen und Schlössern, 17 Projekte

T             Türmen, 7 Projekt

Ga          Gartenanlagen, 3 Projekt

A            archäologischen Stätten bzw. Bodendenkmale, 2 Projekte

 

Weitere Erläuterungen zu „Gliederung nach Baudenkmalarten“

 

Am 08. September 2020 standen auf der Website www.denkmalschulen.de 166 Projekte nach Regionen und innerhalb der Regionen nach Landkreisen geordnet im Netz. Wenn man sich die einzelnen Listen der Regionen herunterlädt, dann hat man einen vollständigen Überblick. Wir haben die Regionen nach den Oberzentren benannt, die Nummern beziehen sich auf die Durchnummerierung der Regionen in ganz Deutschland. In Bayern liegen die Regionen 80 bis 97.

 

Nach der offiziellen Übersicht des bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege können die etwa 110.000 Baudenkmale folgenden Baudenkmalarten zugeordnet werden:

Wohnbauten, bäuerliche Anwesen

Denkmäler (Standbilder), Brunnen, Flurdenkmale,

kirchliche Gebäude,

Öffentliche Bauten,

Teile baulicher Anlagen,

Friedhöfe,

Burgen und Schlösser,

Bauten der Technik und des Verkehrs,

Grünanlagen

Wenn man als Lehrkraft entscheiden muss ob man sich überhaupt mit Denkmalpflege beschäftigen möchte oder wenn man zwischen verschiedenen Alternativen auswählen kann, was allerdings eher selten ist, dann möchte man sich vielleicht erst mal Beispiele ansehen, ehe man sich entscheidet.

Eine sehr brauchbare Hilfe ist dabei das Buch Erlebnis Denkmal, 2010 erschienen im Kastner-Verlag Wolnzach, das mit einem Exemplar allen bayerischen Grundschulen zugesandt wurde. Wir hoffen, dass es bald eine Neuauflage erfährt, die die Bezüge zum gültigen Lehrplan plus aufzeigt. Außerdem sollte um Projekte erweitert werden, die in der Mittelschule durchgeführt wurden und dort ebenfalls den Lehrplanbezug aufzeigen. Letzten Endes kann die Einführung in das (grundlegende) Denkmalpflege-Wissen mit Hilfe von drei Doppelstunden im Abstand von mindestens zwei Wochen entsprechend angepasst an die Lehrpläne und den unterschiedlichen Wissensstand der Schüler*innen in jeder Schulart gegeben werden.

Im Buch Erlebnis Denkmal sind insgesamt 14 Projekte dargestellt; sieben davon recht ausführlich. Die Projekte können den einzelnen Baudenkmalarten folgendermaßen zugeordnet werden:

 

Wohnbauten: Winzerhaus in Iphofen, Haus Sonnenblick in Simbach am Inn, (Umbau Kreuzbräu in Bayreuth zu Wohnungen)

 

bäuerliche Anwesen: Umbau Barockscheune in Volkach in ein Museum

 

Denkmäler (Standbilder): Brunnen, Flurdenkmale

 

Kirchliche Gebäude: Kirche St. Judas Thaddäus in Augsburg, Kirche St. Achatz in Wasserburg am Inn Gotischer Küchenkamin Kloster Seligenthal in Landshut

 

Öffentliche Bauten: Umbau Barockscheune in Volkach in ein Museum, Kaulbergplatz vor der Kaulbergschule in Bamberg, Ludwig-Uhland-Schule in Nürnberg

 

Teile baulicher Anlagen:             keine Treffer

 

Friedhöfe:                                        keine Treffer

 

Burgen und Schlösser: Burg Dagestein in Vilseck, Schloss Friedberg

 

Bauten der Technik und des Verkehrs: Steinerne Brücke in Regensburg, Umbau Industriedenkmal Kreuzbräu in Bayreuth zu Wohngebäuden

 

Grünanlagen: Hesperidengärten in Nürnberg

 

Ensemble: Stadtplatz in Dorfen, Kaulbergplatz in Bamberg

 

Im Folgenden finden sie die Zusammenstellung wie viele Projekt sich auf welche Baudenkmalarten bezogen. Wenn Sie dann auf die Baudenkmalart klicken, dann kommen Sie auf eine Excel-Liste der Projekte, (Link zur Excelliste über www.denkmale-im-unterricht.de -siehe oben ) (die nach Regionen, innerhalb der Regionen nach Kreisen und innerhalb der Kreise nach dem Jahr der Durchführung geordnet sind), wobei beim Kreis das zuletzt durchgeführte Projekt als erstes genannt wird.

 

Wir haben die mit Stand von Mitte März 2020 auf der Website www.denkmalschulen.de 166 Projekte folgendermaßen eingeteilt. (elf Doppelnennungen)

41 Projekte beziehen sich auf kirchliche Gebäude meist Kirchengebäude

37 Projekte beziehen sich auf öffentliche Bauten, meist Schulen

34 Projekte beziehen sich auf Wohngebäude und bäuerliche Anwesen

24 Projekte haben sich mit einem Ensemble beschäftigt, z. B. die einen Platz oder einen Straßenzug begleitenden Gebäuden

17 Projekte beschäftigten sich mit Bauten der Technik und des Verkehrs aber auch ehem. Industrie und Gewerbebauten

12 Projekte beschäftigten sich mit Burgen und Schlössern

7 Projekte beschäftigten sich mit Türmen

3 Projekte beschäftigten sich mit Gartenanlagen

2 Projekte beschäftigten sich mit archäologischen Stätten bzw. Bodendenkmalen